+49 (0) 30 - 42 43 88 0

Partner

Dr. Robert Scherzer

Notar, Rechtsanwalt

Spezialisierung

  • Seit 2017 Partner bei MÜLLER RADACK Rechtsanwälte Notare
    2017 Bestellung zum Notar
    2009–2017 Rechtsanwalt bei Bornheim und Partner Rechtsanwälte, Berlin
    2005–2009 Rechtsanwalt in eigener Kanzlei
    2008 Promotion bei Prof. Dr. Rainer Schröder, Humboldt-Universität zu Berlin, zum rechtsvergleichenden Bau- und Wirtschaftsrecht
    Seit 2005 Ständiger Autor für den juristischen Informationsdienst JURIS der Bundesrepublik Deutschland
    Tätigkeiten bei Großkanzleien sowie der Kreditanstalt für Wiederaufbau
    2008 Lehrtätigkeit an der Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg
    2003–2005 Referendariat in Berlin und San Francisco
    1998–2003 Studium der Rechtswissenschaften in Berlin
    • Englisch
    • Französisch
    • Russisch
  • Auszüge aus der Reihe „AnwaltZertifikatOnline“:

    Einführung in die Reform des BGB-Werkvertragsrechtes, Teile 1 bis 4
    AnwZert BauR 9, 10, 16 und 17/2017, jeweils Beitrag 1

    Unzulässige Sicherungsabreden in AGB
    AnwZert BauR 21/2015 Anm. 1

    Wesentlichkeitsgrenze für Mängel – Kriterien und Einzelfälle
    AnwZert BauR 03/2015, Anm. 2

    Die Auswirkungen des Risikobegrenzungsgesetzes auf die Grundschuld- und Baufinanzierungspraxis
    AZO Privates Baurecht 3/2009 Anm. 3

    Erstattungspflichtigkeit der Umsatzsteuer auf die Kosten einer Abmahnung nach § 12 Abs. 1 Satz 2 UWG
    Dr. Robert Scherzer, RA / Dipl.-Kffr. Angela Bernsee, StB‘in, AZO IT-Recht 4/2009 Anm. 2

    Bedeutung von Stundenlohnnachweisen im Werklohnprozess
    AZO Privates Baurecht 11/2009 Anm. 3

    Zulässigkeit von Immobilienverkäufen über das Internet?
    AZO IT-Recht 12/2009 Anm. 3

    Zur Nutzungsersatzpflicht des Käufers nach Rücktritt vom Kaufvertrag – zugleich Besprechung von BGH, Urteil vom 26.11.2008, – VIII ZR 200/08
    AZO IT-Recht 9/2009 Anm. 4

    Domainübernahme und Haftung nach § 25 HGB?
    AZO IT-Recht 11/2008 Anm. 2


    Auszüge aus der Reihe juris PraxisReport:

    Vernehmung des Parteigutachters als gerichtlicher Sachverständiger
    Anm. zu OLG Frankfurt, Urt. v. 03.04.2017, – 29 U 169/16, jurisPR-PrivBauR 09/2017 Anm. 6 

    Zum Umfang der Verkäuferpflichten im Rahmen der kaufrechtlichen Gewährleistung
    Anm. zu BGH, Urteil vom 15.07.2008, – VIII ZR 211/07, jurisPR-PrivBauR 1/2009 Anm. 4

    Kein Bereicherungsanspruch des Lieferanten eines Nachunternehmers gegenüber Generalunternehmer bei Insolvenz des Nachunternehmers
    Anm. zu OLG Brandenburg, Urteil vom 10.12.2008, – 4 U 100/08, jurisPR-PrivBauR 4/2009 Anm. 3

    Haftung eines Bildersuchdienstes für die Darstellung urheberrechtlich geschützter Thumbnails bei der Suchergebnisanzeige
    Anm. zu LG Hamburg, Teilurteil vom 26.09.2008, – 308 O 42/06, jurisPR-ITR 5/2009 Anm. 2

    Kein Anspruch auf Vergütung sog. Premium-SMS bei Geschäften mit Minderjährigen – „jamba.de“
    Anm. zu AG Berlin-Mitte, Urteil vom 28.07.2008, – 12 C 52/08, jurisPR-ITR 18/2008 Anm. 2

    Zu den Sorgfaltspflichten des Geschädigten und zur Beweislastverteilung beim Missbrauch von Kontodaten
    Anm. zu LG Köln, Urteil vom 05.12.2007, – 9 S 195/07, jurisPR-ITR 3/2008 Anm. 3

    Keine Verletzung datenschutzrechtlicher Vorschriften durch Lehrerbewertungsportal – „spickmich.de“
    Anm. zu LG Duisburg, Urt. v. 18.4.2008, – 10 O 350/07, jurisPR-ITR 13/2008 Anm. 2

    Urheberrechtlicher Schutz von Kurzzusammenfassungen fremder Texte im Internet„perlentaucher.de“
    Anm. zu OLG Frankfurt, Urteil vom 11.12.2007, – 11 U 75/06, jurisPR-ITR 8/2008 Anm. 3

    Zur Haftung eines Sharehosts für rechtswidrige Nutzerdaten – „rapidshare.com“
    Anm. zu OLG Hamburg, Urteil vom 02.07.2008, – 5 U 73/07, jurisPR-ITR 21/2008 Anm. 4

    Keine einstweilige Verfügung zur Rücknahme einer negativen eBay-Bewertung
    Anm. zu AG Hamm, Urteil vom 13.09.2007, – 17 C 353/07, jurisPR-ITR 14/2007 Anm. 5

Sekretariat

+49 (0) 30 - 42 43 88 56
Anwaltssachen: Frau Schraps

+49 (0) 30 - 42 43 88 15
Notariat: Frau Drose