Julia Küster ist neue Kanzlei-Partnerin und wurde zur Notarin berufen

Berlin, 30. September 2021 Julia Küster (38) ist im August neue Partnerin der Kanzlei Müller Radack Schultz geworden. Zudem ist sie zur Notarin berufen worden. Die Juristin ist seit 2014 für die auf Immobilienrecht spezialisierte Kanzlei als Rechtsanwältin in den Bereichen Grundstücksrecht, Grundstückstransaktionen sowie Milieuschutz tätig. Zuvor hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Freien Universität Berlin gearbeitet.

 

Detlef Müller und Dr. Michael Schultz, beide Partner bei Müller Radack Schultz: „Wir freuen uns sehr, dass Julia Küster nun als Partnerin und Notarin für uns aktiv ist. Ihre bisherige Erfahrung und Expertise wird sie in ihre neue Rolle erfolgreich einbringen, so dass wir durch die Verstärkung der nächsten Generation mit noch mehr Schlagkraft aufgestellt sind.“

 

Küster hat an den Universitäten Potsdam und Paris-X-Nanterre deutsches und französisches Recht studiert.

 

„Die berufliche Entwicklung von Julia Küster zeigt, dass wir jungen Talenten ein Umfeld bieten, in dem sie ihr Potenzial voll entfalten können und zudem Karrierechancen haben“, führt Müller aus. Die Kanzlei Müller Radack Schultz wurde vor 31 Jahren gegründet und ist heute mit rund 50 Mitarbeitern in Berlin auf die Bereiche Immobilien- und Wirtschaftsrecht spezialisiert.

 

Neben renommierten und leistungsstarken Notaren umfassen die anwaltlichen Dienstleistungsschwerpunkte in der Immobilienwirtschaft Grundstückstransaktionen, Milieuschutzgebiet und Vorkaufsrechte, öffentliches Bau- und Bauplanungsrecht, Vergaberecht, privates Bau- und Architektenrecht, Projektentwicklung und Bauträgerrecht, Wohnraum- und Gewerbemietrecht sowie Wohnungseigentumsrecht.