Prof. Dr. Fred Breinersdorfer

Rechtsanwalt

Spezialisierung

  • Urheber- und Medienrecht
  • Seit 2008 Rechtsanwalt bei MÜLLER RADACK SCHULTZ Rechtsanwälte Notar
    Promotion über „Chancengleichheit im Bildungswesen“
    Studium der Rechtswissenschaft und Soziologie in Mainz und Tübingen
    • Honorarprofessor
    • Drehbuchautor
    • Filmproduzent
    • Regisseur
    • Mitglied mehrerer künstlerischer Akademien
    • 8-jähriger Vorsitz des von Böll, Grass und Walser gegründeten Deutschen Schriftstellerverbandes (VS)
    • Erfolg als Autor und Produzent des Films „Sophie Scholl – Die letzten Tage“, der 2005 für den Oscar nominiert war.